Der Tarmstedter Moorpfad und das Torfschiffwerftmuseum Schlussdorf

Bei einem Spaziergang über den Moorpfad hören Sie die Geschichte der Entstehung und Urbar-
machung des Teufelsmoores.
Das Leben seiner ersten Siedler war so hart, dass der Spruch "Dem ersten sin Dod, dem tweten
sin Not, dem dritten sin Brot" über Generationen hinweg bittere Wirklichkeit war.
Im Torfschiffwerftmuseum in Schlussdorf bekommen Sie anschaulich Auskunft über Leben und
Arbeit im Moor. Dort wurden bis 1954 mehr als 600 Torfkähne gebaut, die früher das wichtigste Verkehrs- und Transportmittel im Teufelsmoor waren.
Feste Schuhe sind erforderlich.
(2 - 2,5 Std.)